Historischer Lehrpfad Ludwigskanal

Auf dem "Historische Lehrpfad Ludwigskanal" erfahren Sie auf sechs Informationstafel allerlei Wissenswertes zur Geschichten des Alten Kanals und seiner Technik, Historisches über Wendelstein und Röthenbach bei St. Wolfgang, aber auch viel Interessantes zur Natur in der Umgebung. Die Weglänge beträgt insgesamt ca. 4,5 km.

Für weitere Informationen zum Lehrpfad oder zum Ludwig-Donau-Main-Kanal wenden Sie sich bitte an den Markt Wendelstein, Kultur- und Jugendreferat, Tel. 09129/401-120 oder and den Kreisheimatpfleger des Landkreises Roth-Nord, Herrn Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterManfred Horndasch, Tel. 09129/9718.

 

1. Sorger Kanalbrücke
Die Sorger Brücke ist eine sog. "Roßbrücke": der Treidelpfad führt unter dem Brückenbogen hindurch und die Zugpferde der Schiffe mussten nicht aus- und umgespannt werden.

2. Sicherheitstor
Sicherheitstore schlossen sich im Falle eines Lecks - z.B. durch einen Dammbruch - durch die entstehende Strömung selbstständig und verhinderten so ein Auslaufen des Kanals.

3. Markt Wendelstein
Der Wendelsteiner Kanalhafen diente vor allem zum Verladen des in der Umgebung abgebauten Sandsteines nach Nürnberg. Ehemals zugeschüttet, wurde er 1989 wieder ausgegraben.

4. Röthenbach/St. Wolfgang
Röthenbach war im Mittelalter Hauptsitz der Fuhrleute an der berühmten Salzstraße und ein beliebter Rastplatz auf dem Wallfahrtsweg von Thüringen an den Wolfgangsee.

5. Schloss Kugelhammer
Seit etwa 1350 wurden hier durch die Wasserkraft des Gauchsbachs aus glühenden Eisenblöcken Kanonenkugeln geformt, aber auch Drähte und Nägel gehämmert.

6. Kanalwärterhäuschen
In typischen Häusern lebten entlang des Kanals bis zu 55 Schleusenwärter. Sie hatten die Schleusen zu bedienen, die Ufer zu kontrollieren und regelmäßig die Wasserpflanzen zu mähen.